Schuldig … … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Flüchtlinge, Politik

Sehr zum Missfallen der linken Medien und der islamfreundlichen Regierung haben die Geschworenen im Grazer Amokfahrerprozess dem Mörder Alen R. seine rührseelige Show nicht abgenommen.

Schuldig wegen 3 fachen Mordes und 108 fachen Mordversuches.

Polizei und Regierung haben ja sofort nach der Tat versucht, die Tat zu verniedlichen und aus einem Attentäter einen Verrückten zu machen.

Alleine HC Strache hat damals schon das religiöse Motiv dieses Irren vollkommen richtig erkannt.

Gestern in Wien Favoriten, ein Türke schreit ”Allahu Akbar” aus dem Autofenster und rast gezielt auf Passanten zu.

Hallo ? Am hellichten Tag eine Amokfahrt am Reumannplatz ?
Wen wollte der Türke da überfahren ?
Die ungläubigen Österreicher sind zu der Zeit alle in der Arbeit, falls es am Reumannplatz überhaupt noch welche geben sollte.

Es wäre wünschenswert, wenn die Neutralisierung solcher Amokläufer immer so problemlos wie in Nizza verlaufen würde.

Waffe raus, Loch im Kopf, fertig.

Abschied ist ein scharfes Schwert … … … …

Posted by: admin  :  Category: In eigener Sache, Motorrad

11 wunderbare Jahre haben wir miteinander verbracht, das ist länger als ich jemals mit einer Frau zusammen war.

Kein Dolomitenpass war uns zu hoch, keine Kurve zu eng, keine Strecke zu weit. Wir haben fast 100.000 km durch halb Europa zurück gelegt.
Unser großer Traum, das Nordkap, ging leider nie in Erfüllung.

Kannst du dich noch erinnern, wie viele Sozias sich bei dir wie in Abrahams Schoß gefühlt haben ? Ich habe den Überblick schon lange verloren.

Die Ausfahrten mit dem Motorradclub, die Urlaube mit spärlichem Gepäck, das Biker Feeling, es war einfach ein Traum.

Und dann begann die Sache mit meinem Knie.
Du hast das letzte Jahr unwürdig in der Garage verbracht.
Ob ich jemals wieder Motorrad fahren kann, liegt nun bei der Kunst der Ärzte.

Ich habe lange herumgerechnet, bin aber auf keinen grünen Zweig gekommen. Emotionen müssen bei wirtschaftlichen Entscheidungen leider draußen bleiben.

Morgen wirst du abgeholt, verkauft um einen Apfel und ein Ei.
Eine 11 Jahre alte Lady steht leider nicht mehr hoch im Kurs.

Du hast mir wunderschöne Zeiten bereitet, ich werde dich nie vergessen.

Danke!

Die Unterstützung … … … …

Posted by: admin  :  Category: Die Grünen, Politik

Die Papierkörbin … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Politik, Skurriles

Linke Real-Politik übertrifft ja jede Satire, dass muss einem einmal einfallen. 

FLENSBURG. Der Papierkorb, der Bleistift, der Computer: Viele Arbeitsmittel sind männlich. Durch die tägliche Konfrontation mit ihnen, drohen deren Benutzer in patriarchale Denkmuster und Verhaltensweisen zurückzufallen beziehungsweise diesen nicht zu entkommen.

Das zumindest fürchtet die Linkspartei in Flensburg.
Ihre Ratsfraktion hat daher gefordert, alle Arbeitsmittel aus allen Arbeitsbereichen der öffentlichen Verwaltung geschlechterneutral auszudrücken.

Künftig soll es dann nicht mehr „der Radiergummi“ oder „der Schreibtisch“ heißen, sondern: „der/die ScannerIn, der/die ComputerIn, der/die BleistiftanspitzerIn, der/die KopiererIn, der/die StaubsaugerIn“.
Weitere Bezeichnungen sollten bestehenden Doppelformen „kreativ nachgebildet“ werden. So zum Beispiel: „der/die Papierkorb/-körbin, der/die Briefkopf/-köpfin, der/die AbfalleimerIn“.

Im Sinne einer „sozial gerechten und antidiskriminierenden Gesellschaft“ sei es nicht länger hinzunehmen, daß „Nomen, die ein Arbeitsgerät/-mittel bezeichnen, häufig nur mit maskulinen Artikeln gebraucht werden“.
Dies verlängere auch „die patriarchalische Gewohnheit, daß menschliche, mechanische oder technologische Arbeitsleistung als überwiegend ‘männlich’ charakterisiert“ würden, warnt die Linksfraktion.

Damit ich jetzt nicht in Verdacht gerate, dass ich mir irgendeinen Schwachsinn ausdenke, hier der Link zu dem Antrag.

Linker Schwachsinn ist leider keine Satire.

Sie belügen euch weiter … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Politik