Späte Einsicht …………………..

Posted by: admin  :  Category: Politik, Prominente

 

Manche brauchen halt etwas länger !

Bürgermeister Michael Häupl auf der Klubklausur der Stadt-SPÖ:

………  ”und die Grünen wollen ihre Bobos bedienen, alles andere ist ihnen wurscht”,
fand das Stadtoberhaupt durchaus kräftige Worte in Richtung Koalitionspartner.

Eine Spitze gegen den Juniorpartner gab es vom Stadtoberhaupt auch in Sachen Mobilität. Die Sozialdemokratie sei eine Vertreterin des öffentlichen Verkehrs.
Es gehe aber nicht darum, das Autofahren zu vermiesen, sondern Anreize für Alternativen zu setzen.
“Aber wer meint, dass er sich gegen den Ausbau wesentlicher öffentlicher Verkehrsträger wie etwa U-Bahnen zu stellen hat, weil er meint, es ist gescheiter, die Leute fahren mit dem Radl, der wird in uns tatsächlich einen argumentativen Gegner finden. Denn da machen wir nicht mit”, richtete Häupl den Grünen – wohl in Anspielung auf deren Skepsis in Sachen Bau einer U-Bahnlinie U5 – aus.

Die Zeichen stehen also eindeutig auf Ende der grünen Terrorherrschaft !

Lieber Hr. Bürgermeister, hätten sie regelmässig meinen Blog gelesen, wüssten sie das seit 4 Jahren ! 

Beine machen ……………………..

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Die Grünen

Millionen sinnlos verpulvert mit Kampagnen, einem Radfahrbeauftragen, Veranstaltungen und bunt bemalten Radfahrwegen.

Der Wiener pfeift auf die grüne Ideologie und die schwachsinnigen Ideen.
Der motorisierte Verkehr ist wieder im Vormarsch.

Aber wer ohne mit der Wimper zu zucken eine florierende Einkaufsstraße ruinert und dafür auch noch ca. 40 Steuermillionen verbraucht, für den sind das Peanuts und noch lange kein Grund, den Schwachsinn einzustellen.

Jetzt gibt es neue Ideen aus dem Rathaus, Vassilakou will uns Beine machen.

Hat es mit den Radfahrern nicht geklappt, schmeissen wir halt die nächsten Millionen für Füßgänger – Phantasien raus, ist ja nur Steuergeld.

Man träumt von “kilometerlangen Flaniermeilen durch mehrere Bezirke”

2015 wird die internationale Großkonferenz “Walk 21″ unter Schirmherrschaft des selbsternannten Fußgängerpapstes Jim Walker in Wien veranstaltet. Da unterhalten sich dann ca. 1000 Experten für eh alles über das zu Fuß gehen.

Das interessiert die Wiener vermutlich genauso, wie eine Statistik über das Sterben der Maikäfer.

Die einzige Hoffnung, die uns neben all diesem Irrsinn bleibt ist, dass Fr. Vassilakou im Herbst 2015 nur mehr als Privatperson an diesem Kongress teilnimmt.
Es wird sich noch zeigen, wer wem im Herbst Beine macht !

Wir müssen diesen Wahnsinn stoppen ! 

Gepflanzt ……………………..

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Politik

Etwas genervt und nervös wirkt er, der Hr. Minister Mitterlehner.

Bereits 100.000 Bürger haben die Petition zur Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses für die Causa Hypo Alpe Adria unterzeichnet.

Kein Wunder, dass Mitterlehner genervt ist. Für ihn wird’s persönlich.
Sein Bruder Andreas Mitterlehner ist z.B. Hypo-Oberösterreich-Chef.
Dessen Gattin, Michaela Keplinger-Mitterlehner, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich.
Packlwirtschaft und Korruption wohin man schaut.

Und das Märchen von der alleinigen Schuld eines Toten aus Kärnten bröckelt auch schön langsam.

Meine Frage: Wollen Sie MICH pflanzen Herr Mitterlehner.
Ich gebe dort meine genauen Daten an und nutze dieses Instrument der Demokratie, dass Sie nicht in Frage zu stellen haben.

Aber dieser arrogante Fatzke sagt uns ja schon was geschehen wird:
Diese Petition wird man behandeln wie alle anderen Petitionen auch – sprich man wird sie ignorieren.

YouTube Preview Image

Wenn wir schon dafür bezahlen müssen, wollen wir auch die Schuldigen hängen sehen, ihr korruptes Dreckspack ! 

Sharing – belämmert …………………….

Posted by: admin  :  Category: Die Grünen, Politik

Man muss “grün” und/oder belämmert sein, um auf so eine Idee zu kommen. Einem normalen Menschen fällt so was nicht ein.

Diese Frau ist schwerst belämmert -

 

- wir erinnern uns an die Fussgängerbeauftragte, Fr. Petra Jens und ihre Wünsche nach Fußgänger-Highways und anderem, Kopfschütteln verursachendem Unsinn.

Ihre neueste Idee – ein Einkaufswagen Sharing  !

“Ein häufiges Argument für das Auto ist der Transport von Waren. Ich wünsche mir ein Einkaufswagen- Sharing-System zwischen Supermärkten und größeren Wohnsiedlungen”, so Jens im wien.at-Interview. Denn es sei “erstaunlich, dass es noch keine innovativen Angebote zum Warentransport für Zu-Fuß-Gehende gebe” 

Ganz tolle Idee, wenn ich in der Siedlung wohne, in welcher der Billa angesiedelt ist, fahre ich eh nicht mit dem Auto.

Wenn der Nahversorger ein paar Kilometer entfernt ist, werde ich sicher nicht meine Wagerl durch den Verkehr schieben.

Mit dieser tollen Inovation zeigt Fr. Jens wieder einmal, dass Wien unbedingt einen FußgängerbeauftragtInnen braucht.
Ob ihr das ganz alleine eingefallen ist, oder verfügt sie über einen Beraterstab der nichts von Drogenverboten hält ?

Die FPÖ hat diesen Vorschlag sofort aufgegriffen und verfeinert.

Sie fordert ein sofortiges Billa-Sackerl-Sharing ! 

Generation Super Doof ……………….

Posted by: admin  :  Category: Frauen, Internet, Skurriles

Die Geschichte ist ja fast unglaublich, aber bei der Generation Facebook ist  nichts unmöglich.

Ich habe ja viel mit Models oder Mädchen zu tun, die sich für Models halten.
90 % sind unter 30 und besonders schlimm ist der Versuch einer schriftlichen Kommunikation mit den Mädels unter 25.

Nicht nur, dass es heute offenbar nicht mehr als höflich gilt, einen vereinbarten Termin ab zu sagen, oder pünktlich zu erscheinen, es ist vielmehr so, dass nicht sinnerfassend verstanden wird, was das Gegenüber gerne möchte und das sind leider keine Einzelfälle.

Hier ein kurzer Auszug aus einem Mailverkehr ………

Ich treffe mich gerne mit den Models vor einem Shooting, um sich näher kennen zu lernen, die Wünsche des Models zu hinterfragen, die Location auszuwählen und das Outfit auszusuchen, noch Diverses besorgen, etc. 

Folgende Termine könnte ich dir anbieten:

25.03 – ganzer Tag
26.03 – ab 19:30 Uhr
01.04 – ab 19:30 Uhr
02.04 – Nachmittags
03.04 – ganzer Tag

Die Antwort ………………

Warum müssen wir uns vor einem Shooting 5 x treffen und wenn du glaubst das ich mit dir einen ganzen Tag verbringe vergiss es. 

Besonders bedenklich finde ich, dass solche Jugendliche ein Kraftfahrzeug lenken und noch schlimmer, wählen dürfen.

Aber vielleicht ist das ja gerade so schick wie radfahren.

“Dumb is the new cool.”