Musik aus der Hölle …………………….

Posted by: admin  :  Category: Internet, Krass, Kunst, Musik

Schön langsam mutiere ich zum Befürworter der Internetzensur.
Was einem da auf YouTube so alles geboten wird, es ist ein Graus.

Die Fußball WM steht vor der Türe und da braucht es einen Song, den man auch noch nach 6 Bier mit grölen kann.
Wir brauchen sowas nicht, aber unsere Nachbarn.
Germania hat mit dem Song und mit der Interpretin voll ins Klo gegriffen.

Ich bitte Euch, sowas kann ich zum Eurovisionssongcontest schicken, aber nicht als offiziellen WM-Song präsentieren.

Der Song heißt “Deutschland schießt ein Tor” und wird von der drallen, blonden Pornonudel Melanie Müller dargebracht.

Tja, mit “Deutschland schießt ein Tor” kennt man auch schon den ganzen Songtext, das wiederholt sich 3 Minuten lang.
Ich nehme einmal an, Blondie konnte sich nicht mehr Text merken.

YouTube Preview Image

Ich will mich jetzt einmal als Musikkritiker versuchen.
Melanie, was du mit deinem Mund in den Pornofilmchen gemacht hast war besser, viel viel besser.

Aber der Wahnsinn hat noch kein Ende.

Three Beat Slide nennt sich diese Gruppe, bestehend aus zwei männlichen und einem weiblichen Nerd.

Mit dem Titel “Summer is Great” malträtieren sie uns bis zum Ohrenkrebs. Schmerzen fahren durch den Körper und man greift beherzt zum Speibsackerl.

In dieser irren Welt, wurde der Song bereits 1.120.000 mal abgerufen !

YouTube Preview Image

Hallo YouTube, dass ist schwere Körperverletzung ! 

Feuer und Schweiß ………………………

Posted by: admin  :  Category: In eigener Sache, Kunst, Männer

In Zeiten, wo man von Genderwahn und den Versuchen Cochita Wurst zur Frau zu stilisieren umzingelt ist, muss man ab und zu aufbrechen um einfach Mann zu sein.

Ein Haus habe ich schon gebaut, einen Baum gepflanzt und einen Sohn gezeugt. Also muss was anderes her.

Feuer, glühender Stahl und Muskelkraft. 

In einer alten Schmiede am Stubenbergsee, versuchte ich mich in der Kunst des Messermachens und es gelang vorzüglich.

Aufgabenstellung war, aus dem Stück einer alten VW-Golf Feder ein Unikat zu erschaffen.

In der heißen, mit Testosteron geschwängerten Luft, schlugen nur durch Muskelkraft bewegte Hämmer, wieder und wieder auf den glühenden Stahl ein.

Der Schweiß rann in Strömen, die Muskeln schmerzten.

Wolfgang, dem Schmied, gelang es immer wieder uns zu motivieren und selbstverständlich griff er auch helfend ein.
Es wurde geschmiedet, geflext, geschliffen, gebürstet und poliert, als ob es kein Morgen gäbe.

Nach 9 Stunden harter, körperlicher Arbeit, mit Brandblasen und Schwielen an den Händen, stinkend und am Rand der körperlichen Erschöpfung stehend, hielten wir den Lohn dieser Schinderei in Händen, ein Messer, welches es nur einmal auf dieser Welt gibt.

Leider konnte ich diesen Artikel gestern nicht mehr schreiben, ich bin gegen 22:00 Uhr in einen todesähnlichen Schlaf gefallen  :)

Der Entwurf und das Rohmaterial 

Die ersten Schritte sind geschafft 

Es ist vollbracht 

Und weil wir gerade so schön im Workflow waren, haben wir in den Abkühlphasen des Stahls einen kleinen Schlüsselanhänger geschmiedet !

Ich habe den Elementen meinen Willen aufgezwungen, was kann jetzt noch passieren ? 

Nix wissen ……………….

Posted by: admin_1  :  Category: Aufreger, Die Grünen

 

Man weiß weiterhin nicht, welche Querungen der Mariahilfer Straße es gibt.

Man weiß weiterhin nicht, ob das Nachtparken in der einstigen Einkaufs-Magistrale jetzt erlaubt sein wird.

Man weiß nicht, wann die Experten mit ihren Empfehlungen an die Öffentlichkeit kommen werden.

Man weiß nicht, ob deren Empfehlungen vom Rathaus umgesetzt werden, ob sie überhaupt umsetzbar sind.

Man weiß nicht, ob Wien überhaupt noch einen Bürgermeister hat.

Man weiß,  es wird Wassertische und Kinderspielgeräte geben.
Das entspricht zwar dem Intelligenzhorizont der Frau Vassilakou, wird aber mit Sicherheit Wiens Kinder nicht in Massen auf die Mariahilfer Straße strömen lassen.

Man weiß, wenn es nicht so traurig wäre, müsste man schallend darüber lachen.

Nadelstreif Sozis …………………………

Posted by: admin_1  :  Category: Politik

 

Schön langsam begreift ja der Bürger, dass ihm, bedingt durch die kalte Progression von seiner Gehaltserhöhung nix mehr überbleibt.

Hausnummer: Wenn du 2,4 % Erhöhung bekommen hast, falls du überhaupt so viel bekommen hast, frisst dir die Inflation 2 % weg und falls du dann noch in eine höhere Steuerklasse rutscht, bist du überhaupt der Gelackmeierte.

Den Staat freut es, mit der kalten Progression holt er sich heuer zusätzlich 2,65 Milliarden. Die können wir dann gleich der EU in den Rachen werfen.

Das IHS (Institut für höhere Studien) fordert schon lange eine jährliche Anpassung der Steuerstufen, aber was kümmert das die Regierung, das wäre ja ein Vorteil für den Bürger.

Wir erinnern uns noch an den Wahlkampf wo der Bundestaxler mit seinen Taferln über eine Steuerreform sinniert hat, leider wusste er damals noch nichts von dem Budget-Loch, sonst hätte er uns sicher nicht so unverschämt angelogen, ganz sicher nicht.

Jetzt steht die EU-Wahl vor der Türe und jetzt muss man dem Bürger wieder ein wenig Honig um das Maul schmieren und ein paar Gschichtln drucken.

Wir erinnern uns noch an den tollen SPÖ-Politiker Eugen Freund, welcher davon überzeugt ist, dass das Durchschnittseinkommen in Österreich 3.000.- Euros beträgt.

Die Sozen können das aber noch viel besser.

Burgenlands Landeshauptmann Niessl, hat der Zeitschrift “Österreich” ein Interview gegeben. 

Steurreform muss her, Lohnkosten müssen gesenkt werden, bla bla bla bla, der übliche rote Sprechdurchfall.

Besonders möchte Hr. Niessl den Mittelstand entlasten. Das sind aus seiner Sicht Einkommen bis zu 5.000.- oder 6.000.- Euros. 

Tja, wer Kaviar frisst und Schampus säuft hat halt ein wenig die Einschätzung verloren.

Lasst Euch nicht pflanzen …………………….

Posted by: admin_1  :  Category: Politik
YouTube Preview Image