Das Phantom der EU …………………..

Posted by: admin_1  :  Category: Aufreger, EU-Irrsinn

 

Ich möchte dieses Jahr nicht ausklingen lassen, ohne euch wieder einmal eindeutig vor Augen zu führen, wie dieser unnötige Verein in Brüssel, die von euch abgepressten Steuergelder mit beiden Händen verprasst.

Wie aktuelle Unterlagen des EU-Haushaltskontrollausschusses belegen, sind allein an den schwarzafrikanischen Staat Ghana 400 Millionen Euro an „Hilfsgeldern“ geflossen.
Die Bevölkerung, die eigentlich von der EU-Entwicklungshilfe profitieren soll, spürt freilich wenig bis nichts davon. Vielmehr versickern die Millionen in den sprichwörtlich „dunklen Kanälen“ Schwarzafrikas, wo Korruption und Freunderlwirtschaft Hochkonjunktur haben.

Eines der Haupt-Korruptionsdelikte in Ghana ist die Abrechnung von Scheinarbeitern, auch Geisterarbeiter genannt. Dabei werden beispielsweise öffentlich Bedienstete gegenüber Brüssel dokumentiert, die es tatsächlich gar nicht gibt.

Das ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs. In Nigeria rechnet man mit 45.000 von der EU finanzierten Geisterarbeitsplätzen.
Den Brüssler Bürokraten scheint dies jedoch nicht weiter aufzufallen – oder es ist ihnen egal. Für die Haushaltsperiode 2014 bis 2020 wurden jedenfalls für Schwarzafrika insgesamt weitere 47 Milliarden Euro an Entwicklungshilfe bereitgestellt.

Nun ja, mit den paar unterbezahlten Beamten kann Brüssel natürlich nicht alles kontrollieren, dass muss man verstehen und außerdem ist es ja nur Steuergeld.

Ziellos, Planlos, ohne Sinn und Verstand, ohne Kontrolle ohne Nachfrage bei den Betroffenen.
Typisch EU. Da verteilen irgendwelche Idioten unser Geld.
Und keinen interessiert es wirklich.

Wir freuen uns auf das Jahr 2015 mit noch mehr sinnlosen Vorschriften und noch mehr verschwendetem Steuergeld. 

Das Kreuz von Groß Enzersdorf ………………………..

Posted by: admin_1  :  Category: Aufreger, Politik

 

Ein schlichtes Holzkreuz in der niederösterreichischen Gemeinde Groß Enzersdorf birg jede Menge politischen Zündstoff in sich.

Ein “Kulturbereicherer” aus Ägypten, dem das Kreuz, welches auf öffentlichem Grund steht, ein Dorn im Auge war, griff zur Flex und fällte das christliche Symbol.

Eine strafbare Handlung, mit welcher gleich mehrere Paragraphen des Strafgesetzbuches bedient werden.

Aber in einer Gemeinde mit einem sozialistischen Bürgermeister, haben straffällige Ausländer natürlich nichts zu befürchten. 

Bürgermeister Hubert Tomsic reagierte verhalten.. ”Ich hatte  ein  Gespräch  mit  dem  Mann.   Das  Kreuz  wird  an einer anderen Stelle in der Gasse auf seine Kosten neu aufgestellt,” so Tomsic (Quelle: HEUTE)

Aber es gibt in diesem Land auch noch Bürger, die den Terror des Islams nicht so ohne weiteres hinnehmen.

Mitglieder des Vereines zur Erhaltung und Förderung der kulturellen Identität, kurz die Identitären Niederösterreichs errichteten in der Nacht auf den 26.12.14, an der gleichen Stelle wieder ein Holzkreuz. 

Die SPÖ zeigt hier wieder einmal ihr wahres Gesicht.
Sie ist die Partei der Ausländer, der Islamisierung und der Masseneinwanderung

Merry X-Mas ………………………………..

Posted by: admin_1  :  Category: Information, Krass, Kunst

Schöne Feiertage für Euch alle und Eure Lieben !

 

YouTube Preview Image

Alarmstufe Gelb ……………………..

Posted by: admin_1  :  Category: Aufreger, Politik

Jetzt ist es so weit !

Wie die “Krone” berichtet, hat der Verfassungsschutz für den gesamten Betriebsbereich der Wiener Linien “Alarmstufe Gelb” - und damit Sicherheitsstufe 2 - ausgegeben.

Nach den Vorfällen in jüngster Zeit - so soll etwa Anfang Dezember bereits ein Bombenanschlag auf ein Skihotel in Westösterreich geplant worden sein  - dürfte nun auch in Österreich die Beunruhigung zumindest insoweit angewachsen sein, dass man sich seitens des Verfassungsschutzes dazu entschloss, Sicherheitsstufe 2 für den öffentlichen Verkehr in Wien auszurufen.

Verstärktes Augenmerk soll vor allem auf die Überwachung des Verkehrsgeschehens mittels Videokameras gelegt werden, ebenso auch auf die Vorgänge innerhalb der Öffi-Stationen und den öffentlichen Verkehrsmitteln. Menschenansammlungen sollen unter die Lupe genommen werden, besonders sei auf “herrenlose oder verdächtige Gegenstände” zu achten, um mögliche Gefahren sofort erkennen und rechtzeitig reagieren zu können.

Anmerkung: Seit mittlerweile zehn Jahren warnt die FPÖ vor radikal-islamischen Umtrieben in Wien. Das wurde aber von den anderen Parteien immer belächelt. Jetzt ernten wir den Lohn dafür, dass sie vor dieser Gefahr so lange die Augen verschlossen haben.

Weil es hier irgendwie dazu passt.

In Deutschland fordern Politiker von Rot und Grün die Bevölkerung dazu auf, während der Weihnachtsmesse muslimische Lieder in der Kirche zu singen. 

Und die selben Politiker verstehen dann die Welt nicht mehr, wenn wieder 5000 Bürger mehr mit PEGIDA marschieren.

Das ohrenbetäubende Schweigen ……………………….

Posted by: admin_1  :  Category: Aufreger, Politik

 

Wir erinnern uns !

Am 30.9.2005 wurde auf einer dänischen Seite eine Mohammed Karikatur veröffentlich. In der Folge weiterer Veröffentlichungen dieser und weiterer Mohammed-Karikaturen kam es in vielen Ländern der Welt – vor allem in islamisch geprägten – zu Demonstrationen und islamistisch motivierten gewalttätigen Ausschreitungen, zu diplomatischen Konflikten zwischen der dänischen Regierung und Regierungen islamischer Staaten sowie weltweit zu einer Diskussion über die Religions-, Presse-, Kunst- und Meinungsfreiheit.

Jetzt betrachten wir einmal die Vorkommnisse der letzten Wochen :

.)  In Australien ermordet ein islamistischer Extremist zwei Ungläubige in einem Café

.) in Pakistan massakrieren islamistische Extremisten über 130 Kinder

.) in Nigeria sprengen islamistische Extremisten 40 Menschen an einer Bushaltestelle in die Luft.

.)  der Islamische Staat veröffentlicht neue Videos von Massenhinrichtungen 

In der für ihre besondere Sensibilität bekannten islamischen Welt, wo schon eine einzige Mohammed-Karikatur Millionen von Demonstranten mobilisiert und für gewaltigen globalen Furor sorgt, werden solche Meldungen mit bemerkenswertem Gleichmut hingenommen.
Nur wegen 132 bestialisch ermordeter Kinder gehen in diesem Milieu keine wütenden Millionen auf die Straße.
Sind Islam und Islamismus doch enger verknüpft, als uns die Politik weiß machen möchte ?

Es ist daher auch nicht sehr überraschend, wenn Menschen in Europa nicht so ganz felsenfest überzeugt sind, dass eine stetige Zunahme des muslimischen Bevölkerungsanteils wirklich eine so tolle Bereicherung ihrer Lebensumstände darstellt.

Wie reagiert die Politik auf diese Vorfälle ?

„Eine Schande für Deutschland“ hat SPD-Justizminister Heiko Maas die daraus resultierenden anti-islamistischen Demos der Pegida-Bewegung genannt. 

Die deutsche Politik verurteilt nicht die Massaker islamistischer Terroristen, sondern beschimpft besorgte Bürger als Nazis, sehr bemerkenswert.

Und in Österreich ?

Hier ist die Lage ja noch diffiziler.
In Österreich gilt man ja schon als Nazi, wenn man Conchita Wurst nicht liebt oder bei einem Promi-Homo-Outing nicht in Freudentränen ausbricht.

Pegida steht kurz vor dem Sprung nach Österreich, die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

Wie die Politk darauf reagieren wird, kann man sich ja denken.
Es sind ja nur nette Menschen, die Bücher verteilen.

Aber Ihre Teilnehmer pauschal als Nazis zu diffamieren wird die ursächlichen Probleme kaum lösen.