Bürgerkrieg … … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Politik

In der aktuellen Ausgabe des deutschen Magazins “Focus” werden 5 Experten über ihre Zukunftseinschätzungen befragt.

Besonders interessant ist hierbei der Punkt 16:

Was erwarten Polizei und Geheimdienste?

….. “Immer mehr Experten warnen vor schwersten Unruhen mitten in Europa.
Die Straßenschlachten in Athen, brennende Gebäude in London, die angezündeten Autos in Berlin und Hamburg seien ein klares Anzeichen dafür, wie unzufrieden die Menschen in Europa sind.

„Natürlich erwartet die Bundesregierung hier schwere soziale Unruhen.
Man weiß, was sich da zusammenbraut, aber man verdrängt das in der Öffentlichkeit lieber“, sagt Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft.
Auch der US-Geheimdienst CIA kommt in einer Studie zu dem Schluss: Millionen werden im Zuge der Krise arbeitslos und verarmen. Das birgt das Risiko schwerer sozialer Unruhen und sogar eines Bürgerkriegs. …..
(Copyright – Focus Online)

Über nichts anderes hat HC Strache bei seiner Ansprache anlässlich des Nationalfeiertages gesprochen. 

Aber der ist ja ein Nazi und hetzt die Massen auf.
Van der Bellen ist besorgt und der Kanzlerdarsteller Kern versichert, dass es dazu nie kommen wird.

Na dann ist ja alles gut.

Die “Segnungen” der EU … … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, EU-Irrsinn

Täglich wird den EU-Bürgern klarer, wie sie vor der EU-Beitritts Abstimmung von der Politik belogen wurden und auch heute noch belogen werden.

Vor ca. 8 Monaten hat die Europäische Zentralbank die Zinsen faktisch abgeschafft.
Zur Zeit liegen die Sparzinsen im Schnitt bei 0,5%, von diesem “Ertrag” sind dann noch 25 % KEst fällig.

Müßig zu bemerken, dass dieser Banker von niemanden gewählt wurden und die Entscheidungen der EZB auch keiner parlamentarischen Kontrolle unterliegen.

Was steckt hinter dieser Enteignung der Sparer ?

1) Der Bürger soll nicht sparen, sondern sein Geld so schnell wie möglich in die marode Wirtschaft pumpen.

2) Die hoch verschuldeten Euro-Krisenländer Griechenland, Zypern, Portugal, Spanien und Irland (zusammen 2,1 Billionen Schulden, netto) sollen so entlastet werden.

Das es dadurch bei uns zu einem massivem Wohlstandsverlust kommt, ist dem Hrn. Junker ja egal,  - “Jeder soll für jeden haften”

Der nächste Schritt der EZB liegt klar auf der Hand, die Einhebung von Strafzinsen auf private Ersparnisse. 

Nicht vergessen  - auch heuer findet wieder die alljährliche Verorschung und Verhöhnung der Sparer, mittels des Weltspartages statt.

Bei der Bank Austria kann man sich eine Fahrradglocke, ein Banada Schlauchtuch oder einen Notizblock sichern.

Die Bawag verwöhnt mit einer Geldbörse aus Silikon, oder einem Stehkalender.

Die Raiffeisen verschenkt einen “Sumsi”-Drachen, eine Wärmflasche, oder Buntstifte.

Wer braucht da noch Sparzinsen ?

Wie vorhergesagt … … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, EU-Irrsinn

Schulstress … … … … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, Flüchtlinge, Politik

Du bist Flüchtling, du hast keinerlei Schulbildung, du lebst von unserem Steuergeld, kein Problem, willkommen in Österreich.

Obwohl die jungen Kursteilnehmer kaum Deutsch sprechen, sollen sie in nur 100 Tagen acht Jahre Volks- und Hauptschule nachholen”, deckte jetzt eine Pädagogin auf, die in einem privaten Bildungsinstitut unterrichtet.

“Wir gehen davon aus, dass die Kursteilnehmer mündige Bürger sind. Die Unterschrift auf der Anwesenheitsliste und eine 70-prozentige Anwesenheit im Kursverlauf reichen aus”, sagt eine Sprecherin der Volkshochschule.

Wie viele Migranten nach ihren 5,8 Millionen Euro teuren Blitzkursen diese Prüfung tatsächlich schaffen, weiß in Wien niemand: Es gibt keine gesammelten Daten, um dieses Projekt zu evaluieren …

Ist ja auch egal.  Legal, illegal, scheißegal.

Mach dir keine Sorgen, die deppaden Österreicher bezahlen das schon. 

Die großzügige EU-Kommission … … …

Posted by: admin  :  Category: Aufreger, EU-Irrsinn

Manchmal ist man einfach sprachlos, angesichts solch einer großzügigen Geste.

Die EU-Kommission erlaubt Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen die Fortsetzung der Binnen-Grenzkontrollen um drei Monate bis Mitte Februar.

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, sie erlauben es uns.
Mein Gott (upps, das darf man ja nicht mehr sagen) wie nobel von der Kommission.

Selbst vollkommen unfähig die EU-Außengrenzen wirksam zu schützen, aber den geknechteten Mitgliederstaaten Vorschriften machen wollen.

Die EU-Kommission verpflichtete die Staaten außerdem dazu, nunmehr detaillierte monatliche Berichte über die durchgeführten Kontrollen und deren Notwendigkeit vorzulegen.

Wenn wir eine Regierung mit etwas Rückgrat hätten, würden sie auf die Kommission pfeifen und die Grenzkontrollen so lange aufrecht erhalten, bis die Schengen-Außengrenzen nachhaltig geschützt sind.
Also bis immer.

Glückliche Briten, ihr seid wieder Herr in eurem eigenen Land.